Doppel Clubmeisterschaften 2019

(BST) Nicht nur die Sonne strahlte bei den diesjährigen Clubmeisterschaften des TC Grün-Weiß Münchweiler, als am Wochenende die Doppelmeisterschaften ausgespielt wurden. Sowohl samstags als auch sonntags waren die Teilnehmer bester Laune. Mit viel Freude am Spiel, hochklassigen Ballwechseln und tollem Einsatz wurde den Zuschauern Tennis von der besten Seite gezeigt.

Sieger bei den Herren waren Robert Skorski/Stefan Acker, Zweitplatzierte Martin Faust/Rainer Matheis und den dritten Platz belegten Dominik Conrad/Frank Schmidt.

 

Hintere Reihe v. l. n. r.: Robert Skorski, Hagen Ganssauge, Stefan Acker, Axel Flickinger
Vordere Reihe v. l. n. r.: Martin Faust, Rainer Matheis, Dominik Conrad, Fank Schmidt

 

Bei den Damen siegten Susi Gabriel/ Brigitte Stegner nach einem regelrechten Krimi. Zweimal hintereinander verloren sie den ersten Satz, gewannen dann den zweiten und zeigten in zwei Champion Tiebreaks Nervenstärke. Trotz Rückstand von einmal 2:9 und einmal 1:6, konnten sie nach viereinhalb Stunden am Ende mit 12:10 und 16:14 die Spiele für sich entscheiden.

 

Das siegreiche Team (v. l. n. r.): Brigitte Stegner, Susi Gabriel

 

Zweitplazierte wurden Amarilda Lang/Daniela Baum, Dritte Denise Ertl/Andrea Zinßius-Hoffmann.

 

v. l. n. r.: Andrea Zinßius-Hoffmann, Denise Ertl, Amarilda Lang, Daniela Baum

 

Am Samstagabend wurde bei Kartoffeln aus der Glut, weißem Käse und Pfälzer Wurst gefeiert und auch das Resteessen am Sonntag nach den letzten Spielen (deftige Kartoffelpfanne mit heißer Leberwurst und Blutwurst) sorgte dafür, dass man noch beisammensaß und das tolle Wochenende Revue passieren ließ.

2. Damen-Doppel-Spaß-Turnier (LadiesDay 2019)

Wieder ein toller Tag beim 2. Damen-Doppel-Spaß-Turnier 

(BST) Am 1.September 2019 spielten 12 Damen aus verschiedenen Mannschaften vom TC Grün-Weiß Münchweiler gegeneinander.

Ziel dieses Turniers, das im letzten Jahr erstmals stattgefunden hatte, war möglichst viel Spaß zu haben. Gespielt wurden vier Durchgänge zu je 30 Minuten. Die Paarungen wurden immer wieder neu ausgelost. Dadurch entstanden völlig ungewohnte Doppel. Alle Beteiligten waren begeistert, die Ergebnisse waren zweitrangig. Bei super Stimmung und guter Laune verging der Nachmittag viel zu schnell.

Nach dem Spiel wurde mit Lillet, Aperol und Sekt auf den gelungenen Tag angestoßen.

Zum krönenden Abschluss ließen sich die Damen samt Gästen mit gegrillten Hähnchenfilets, Zitronennudeln und Zucchini-Schafskäse-Seranoschinken-Röllchen verwöhnen. BGB Vorstand Berthold Stegner löste mit Michael Seeliger und Hagen Ganssauge als Helfer damit sein Kochversprechen vom letzten Jahr ein.

Die Damen waren begeistert und eins ist sicher: Nächstes Jahr wird es ein drittes Damen-Doppel-Spaß-Turnier geben und hoffentlich wird Chefkoch Berthold wieder neue Köstlichkeiten servieren.

 

Offensichtlich gute Stimmung bei den Teinehmerinnen

 

Weitere Bilder gibt es im Bereich Bildarchiv 2019.

Rotenstein MixedCup 2019 - unser Bericht

(BD) Gelungenes Turnier - Sieger Laura Jordan/Christian Bittig 

Im sechsten Jahr des Mixed Turniers konnte Sportvorstand Frank Schmidt am Wochenende (17./18.08.) auf der Anlage des TC Grün-Weiß Münchweiler 16 Mixed Paare aus dem eigenen Verein und dem Umfeld von Rieschweiler bis Neustadt begrüßen.

Die ersten Spiele der vier Gruppen begannen am Freitag und wurden am Samstag fortgesetzt. Abendlicher Regen sorgte dafür, dass zwei Spiele auf den Sonntag verschoben werden mussten.

Dann meinte es der Wettergott sehr gut. Die Halbfinalspiele und die Spiele um den ersten und den dritten Platz fanden bei strahlendem Sonnenschein statt. Zahlreiche Zuschauer erlebten hochkarätige Teams und spannende Ballwechsel. Alles, was einen guten Mixed Cup ausmacht, wurde in Münchweiler „auf den Heiligen Wiesen“ geboten: Glückliche Bälle, hart umkämpfte Bälle, Netzduelle oder auch mehrfache Spurts von der Grundlinie zum Netz und wieder zurück, hohe Konzentration über Stunden hinweg, Einsatz bis an die Grenze der körperlichen Leistungsfähigkeit. Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten.

Mit einer durchgängig hochklassigen Leistung marschierten Laura Jordan und Christian Bittig bis ins Finale, wo sie sich gegen die sehr gut aufspielenden Martina Stein und Tobias Weis letztlich deutlich durchsetzten. Länger dauerte das Spiel um den dritten Platz: Diana Matheis/Dominik Conrad mussten 5:7, 7:6 und Champions Tiebreak durchstehen, um gegen Oliver und Birgit Handrich aus Neustadt zu gewinnen.

Die Sieger und Zweiplatzierten (v. l. n. r.): Christian Bittig, Laura Jordan, Tobias Weis und Martina Stein 

Die Drittplatzierten Diana Matheis und Dominic Conrad

Das Turnier hat sich etabliert. Zahlreiche Helferinnen und Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf und für das leibliche Wohl der Turnierteilnehmer, die sich gut aufgehoben fühlten. Trotz kälterem Wetter war dann auch am Samstagabend die Players Night gut besucht. Bei Flammkuchen bis zum Abwinken, guten Getränken, guter Musik und bester Stimmung fiel es schwer nach Hause zu gehen. 

Nur am Rande: zwar nicht ganz so hochklassig, aber rund zwei Stunden hart umkämpft war das Spiel BGB-Vorstand Klaus Peter Chini mit Kassenwartin Elvira Seeliger gegen BGB-Vorstand Berthold Stegner mit Pressewartin Brigitte Stegner. Bei 6:4 und 4:6 in den Sätzen entschied letztlich ein Quäntchen Glück im Champions Tiebreak mit 8:10. Die gute Zusammenarbeit im Vorstand wird darunter nicht leiden.

Wir bedanken uns nochmals bei allen teilnehmenden Teams für den fairen Turnierverlauf, bei allen Gästen und natürlich bei unseren Helfern.

Weitere Bilder gibt es im Bereich Bildarchiv 2019.

Zusätzliche Informationen